Aktuell


13500 Euro überweisen - Spendenniveau niedrig.

Ende April haben wir insgesammt 13500 Euro an Choice for Life überwiesen. Teil dieses Betrages sind die Mitgliedsbeiträge, die wir Anfang April eingezogen haben.

Grundlage für diesen Betrag ist die Budgetplanung von Choice for Life von Mai bis August (siehe unten).

Gleichzeitig  stellen wir momentan fest, dass das Spendenvolumen zurück geht, was uns vor Herausforderungen für die August - Überweisung stellen wird. Ein Gründe dafür können der Krieg in der Ukraine sein, welcher Spenden bindet, aber auch die steigenden Lebenshaltungskosten.

 

Wir danken allen, die Choice for Life mit ihrer Spende unterstützen!

 

Download
CHOICE FOR LIFE - BUDGETS - MAY - AUGUST
Microsoft Excel Tabelle 23.4 KB

0 Kommentare

Protokoll Mitgliederversammlung

 

Liebe Mitglieder von Fair Aid e.V.

 

Am 16.Oktober lud Fair Aid e.V. zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. Nun zum 2.Mal fand sie in hybrider Form statt, dies ermöglichte die Teilnahme in Präsenz in Rheinfelden oder online per Zoom. Diese Möglichkeit nahmen Mitglieder aus Rheinfelden, Stuttgart, Günzburg, München und Berlin wahr. Auch Esther Sungu konnte aus Kenia zugeschaltet werden. Dank der letztjährigen Satzungsänderung konnte nun auch online gewählt werden. In den Vorstand wurden Jörg Mauch, Rheinfelden (1.Vorsitzender), Hannes Händel, Stuttgart (2.Vorsitzender), Dieter Mehlin, Stuttgart (Kassierer), Klaus Blechschmitt, Rheinfelden (Beisitzer), Modester Wiedemann-Okwayo, Günzburg (Beisitzerin), Friedemann Ries, München (Beisitzer) gewählt werden.

 

 

Tagesordnung:

 

- Ankommen ab 17 Uhr

 

- 17.30 Begrüßung und Regularien

 

- Bericht von Esther Sungo / Choice for Life / mit der Möglichkeit für Rückfragen

 

- Bericht des Vorstandes

 

- Kassenbericht & Entlastung

 

- Wahl des Vorstandes

 

- Ausblick/ nächste Aktionen

 

 - Sonstiges

 

mehr lesen

6000 Masken gespendet


mehr lesen

13500 Euro überwiesen

Im Rahmen der jährlichen Überweisungen an Choice for Life haben wir Mitte August 13 500 Euro an Choice for Life überwiesen. 1500 Euro davon sind für coronabedingte Notmaßnahmen vorgesehen, wie Nahrungsmittel & Hygieneartkel.

Zuvor hat das Team von Choice for Life einen Bericht über die vergangenen drei Monate und die Kalkulation für den Rest des jahres vorgelegt. Abgerechnet wird das Geld am Ende des Jahres durch die Prüfung eines unabhängigen Rechnungsprüfer.

Wir freuen uns, dass wir auch in der schwierigen Corona-Zeit verlässliche Partner sein können und danken sehr herzlich für jede Spende, die dies ermöglicht.

mehr lesen

Delta Variante breitet sich rasant aus / Interview mit Esther Sungu über die Situation und was benötigt wird.

mehr lesen

Dinge des alltäglichen Lebens verteilt - wirtschaftliche Not durch Corona ist groß... Besonderer Bedarf an Hygieneartikel für die Mädchen

mehr lesen

Berichte aus der Arbeit inKenia / 13000 Euro überwiesen / Spenden fehlen

Corona hat Kenia fester im Griff als je zuvor. Coronafälle sind den meisten nun persönlich bekannt und es gibt sie nun auch auf den Dörfern. (siehe dazu auch unseren Bericht vom Sommer 2020, hier) Seit februar steigen die Zahlen rasant an. Der 7-Tages- Mittelwert leigt momentan bei 727 (Stand 26.April 2021) Die öffentlichen Krankenhäuser sind überlastet und überfordert. Eine Behandlung mit Sauerstoff in einer privaten Klinik kosten ca 3000 Euro und ist für die meisten unbezahlbar.

 

Berichte aus der Arbeit

Anfang April schickte das Team von Choice for Life die turnusmäßigen Berichte aus der Arbeit der Standorte. Daraus geht hervor, dass Corona die Projektarbeit zunehmend beeinflusst und behindert.Dies betrifft die Schule, das Nachhilfeprogramm und die Saccos (Kleinkerditgruppen) gleichermaßen.

Dafür enstehen neue  Bedarfe, wie etwa Schulbücher für das lernen Zuhause, Lebensmittelspenden weil das Schulessen wegfällt und Hygieneartikel für die Mädchen und jungen Frauen.

 

Zoom-Meeting & Überweisung

In einem Zoom-Meeting zur Klärung der Situation zwischen dem Team vor Ort und Vorstandsmitgliedern von Fair Aid e.V. wurde deutlich, dass das Team sehr flexibel und kreativ mit der Lage umgeht, und dass die Projektarbeit an sich  deshalb noch nicht zum erliegen gekommen ist. Es wurde beschlossen, neben dem turnusmäßgem Budget weitere 1400 Euro für besondere Ausgaben an Choice for Life zu überweisen. So wurden nun 13000 Euro für den Zeitraum April - August 2021 überwiesen.

 

Spenden fehlen

Da die Situation auch in Deutschland schwierig ist fehlen Spendeneinnahmen aus Benefizaktionen, wie zum Beispiel Sponsorenläufen ud weiteren Aktivitäten. Es ist deshalb noch nicht abzusehen, wie sich die Spendensituation mittelfristig entwickeln wird. Fair Aid e.V. ruft deshalb zu Spenden auf, um auch weiterhin ein verlässlicher Partner für die Arbeit in Kenia sein zu können.

 

 

mehr lesen

Choice for Life legt Finanzbericht für 2020 vor

Das Team von Choice for Life hat den Finanzbericht für das Jahr 2020 vorgelegt. Dieser wurde von einem externen Auditaor geprüft und als tadelos bewertet. Im Jahr 2020 wurden 18000 Euro abgerechnet, weniger als in den Jahren davor, was daran liegt, dass die August -Rate auf Grund der Schulschließungen nicht abgerufen wurde.

 

Den Bericht (in englisch) können sie hier downloaden und nachlesen.

mehr lesen

Stiftung Pro Infanfantes übernimmt langfristige Patenschaft

Die Rheinfelder Stiftung Pro Infantes hat die Patenschaft für 21 neue Kinder über die gesamte Schullaufbahn von 12 Jahren übernommen.

mehr lesen