Spenden für Choice for Life:

 

 

 7 Gründe

 

für eine Spende...

 

 

 

1. Sie spenden Geld an Fair Aid e.V. und wir leiten Ihre Gabe ohne Umwege an das Aidsprojekt Choice for Life weiter.

 

2.Ihre Spende bleibt maxmal 6 Monate auf unserem Konto. Nur In Ausnahmefällen bilden wir Rücklagen.

 

3. 3x im Jahr überweisen wir das von uns gesammelte Geld, im Frühjahr, Sommer und zu Weihnachten. Am Ende des Jahres rechnet Choic for Life das Geld ab, erst wenn dies geschehen ist beginnt ein neuer Zyklus.

 

4. Wir besuchen das Projekt regelmäßig und überzeugen uns persönlich von der Arbeit vor Ort.

 

5. Unser Verwaltungsanteil ist gleich null, wir arbeiten ehrenamtlich. Flüge werden privat bezahlt.

 

6. Es wird kein Bargeld übergeben, alle Geldtransfers laufen über die Bank.

 

7. Natürlich sind Spenden an Fair Aid e.V. von der Steuer absetzbar. Bei spenden bis zu 200 Euro können Sie den Einzahlungsbeleg , bzw. den Kontoauszug als Nachweis verwenden. Bei Spenden über 200 Euro stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Geben Sie dafür Ihren Namen und Ihre Adresse an und am Ende des Jahres bekommen Sie mit einem Gruß Ihre Spendenbescheinigung.



Spendenkonto

 

Fair Aid e.V.

 

DE62683500480001056266

BIC: SKLODE66XXX

GläubigerID: DE25ZZZ00000521573

 

 

Download
Fair Aid Überweisungsformular
Das Formular ist schon ausgefüllt. Drucken Sie es aus und setzen Sie den Betrag ein, den Sie spenden möchten, sowie Name & Adresse (für die Spendenbescheinigung)
Fair Aid Überweisung (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 195.8 KB

...oder online auf



Spenden Aktuell:


DANKE



Und dafür wird Ihre Spende verwendet...

Schulgebühren

Von den 160 Waisenkindern die Choice for Life betreut gehen 130 zur Schule. 90 Euro im Jahr fallen pro Kind im Durchschnitt an Schul - & Prüfungsgebühren an.  Inlusive Schulessen sind es 130 Euro im Jahr. Bildung ist der Schlüssel zur Veränderung, deshalb ist sie auch der Schwerpunkt von Choice for Life.

Beispiel: Ruth ist inzwischen 19. CFL hat ihre Schulgebühren bezahlt und ihr damit den Schulbesuch ermöglicht. Nun hat sie eine Stelle als Schneiderin in Kakamega gefunden.


Schulessen

An immer mehr Schulen wird ein einfaches Mittagessen für die Schüler angeboten. Meist ein Mix aus Mais und Bohnen. Auf diese Weise bekommen die Kinder eine warme Mahlzeit, auf die sie sonst verzichten müsten, und nur wer keinen Hunger hat kann gut lernen und ist gesund. Choice for Life stellt Mais und Bohnen für das Schulesssen der CFL Kinder zur Verfügung.


Nahrungsmittelhilfe

In der Trockenzeit und bei schlechter Ernte kann das Essen in den ärmeren Familin knapp werden. Choice for Life hilft den Witwen mit Kindern und Pflegfamilien im Bedarfsfall mit Mai aus, damit lässt sich das Grundnahrungsmittel "Ugali" herstellen.


Mikroprojekte

Mikroprojekte ermöglichen ein eigenes Einkommen. Dies kann ein Markstand sein, ein kleiner Kiosk, eine Schusterei. Choice for Life gibt den Wittwen und Pflegeeltern bei Bedarf und Möglichkeit eine Anschubfinanzierung.



Lebensumfeld

Viele der Behausungen der Menschen die von CFL betreut werden sind alt, rissig, zugi, klein und das Dach ist undicht. Hier leben die Waisenkindern mit ihen Pflegefamilien, die selbst bitterarm sind. In solchen Hütten werden die Kinder krank. "Wenn es regnet, schlafen wir unter dem Bett", berichtete eine Wittwe in Kisa. Oft fehlt auch das Nötigste wie Kochgeschirr oder Matratzen. CFL hilft hier nach Bedarf und Möglichkeit.

Beispiel: Die Wiitwe Priscilla und ihr Sohn Victor freuen sich über ihr neues Haus.


Medizinische Versorgung

Im Bedarfsfall lund nach Möglichkeit ermöglicht CFL medizinische Hilfe für HIV  infizierte Menschen aus dem Projekt. Dies kann auch durch Fahrtkosten zur Behandlung geschehen. Aber auch andere medizinische Fälle ssind vorhanden.

Beispiel: Moses hat eine chronische Wunde am Bein, eine Amputation kommt nicht in Frage, dazu ist er zu schwach. Seine Wunde wird regelmäßig gesäubert und neu verbunden, außerdem erhällt er Schmerzmitttel.


Infrastruktur

CFL ist an drei Orten aktiv. An jedem Standort gibt es Räume und einen Sozialarbeiter / eine Sozialarbeiterin. Koordiniert wird CFL durch eine Projektmanagerin.

Hierdurch entstehen Kosten für Miete und Gehälter. Neben den Hauptamtlichen arbeiten Ehrenamtliche MitarbeiterInnen entscheidend mit. Sie erhalten Aufwandsentschädigungen, wie z.B. Fahrtkosten.

Mehr über das Team erfahren Sie HIER


Öffentlichkeitsarbeit

Um in Deutschland Spenden für CFL sammeln zu können ist Öffentlichkeitsarbeit unerlässlich. Hierfür fallen Kosten an, z.B. für Postkarten, Flyer, Banner, Homepage.


Noch Fragen zum Thema Spenden?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir geben gerne Antworten...

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.