Paulus und Christusgemeinde in Rheinfelden beschließen Partnerschaft mit Choice for Life

Die Ältestenkreis der Christus- & Paulusgemeinde
Die Ältestenkreis der Christus- & Paulusgemeinde

Die Kontakte zwischen Choose Life (heute Choice for Life) und der Christus- & Paulusgemeinde in Rheinfelden reichen bis  2003  zurück. Der damalige Jugendkreis der evangelischen Gemeindejugend war der erste Unterstützer für das Projekt, welches noch in den Kinderschuhen steckte. Kurz datauf folgte die Kirchenmusik mit einem ersten Benefizkonzert und der ersten großen Spende. Auch der Erlös von Fair Brunch geht seit Anbeginn nach Kenia. Seither ist vieles passiert, die Kirchenmusik ist immer wieder aktiv, bei Osternächten wurden Spenden gesammelt, Fair Aid nutzt Räumlickeiten der beiden Gemeinden  für Mitgliederversammlungen und andere Veranstaltungen. Viele Mitglieder von Fair Aid sind auch Gemeindeglieder.

 

Am Abend des 20. September 2016 beschlossen nun beide Ältestenkreise in einer gemeinsamen Sitzung einstimmig eine Partnerschaftserklärung mit Choice for Life zu unterschreiben. Diese Erklärung wurde von Ältesten Eva schlenker Gorenfloh, Marianne Kuhn  und Aurelia Kubondo, Esther Sungu und Jörg Mauch im August vorbereitet. Darin heisst es:

 

 

In dieser Partnerschaft möchten wir

 

-   uns Gegenseitig begegnen, sowie kennen und verstehen lernen.

-          miteinander Glauben und füreinander beten.

 

-         -  gemeinsam für Gerechtigkeit und Bekämpfung der Armut einsetzen

 

-          - die Projektarbeit von Choice for Life fördern und und zu unterstützen.

 

Die konkrtete Projektarbeit und derden finanzielle Abwicklung bleibt indess weiter Aufgabe von Fair Aid e.V.

 

Mit diesem Beschluss haben die Ältesten ein klares Zeichen der Solidarität mit Choice for Life gesetzt. Zur Unterzeichnung der Erklärung wird nun noch gemeinsam nach einem Termin gesucht. Diese soll öffentlich in einem Gottesdienst stattfinden.

 

Mit dieser Partnerschaft ist nun auch der Weg frei für Projektanträge an Brot für die Welt, zum Beispiel für die Einstellungs- & Trainingsinitiative (ETI).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0